Crew

emeinsam mit unseren zwei Kindern möchten wir die Elternzeit nutzen und auf Reisen gehen. Segeln ist dabei für uns das Fortbewegungsmittel der Wahl. Wir haben alles dabei, sind langsam und meistens gemütlich unterwegs, immer draußen in der Natur und kommen so zu den schönsten Ecken der Welt. Mit unserem ersten Kind besegelten wir bereits fünf Monate die Ostsee, hoch bis zu den finnischen Ålands. Das Erlebte war einzigartig, die gemeinsame Zeit unvergesslich und prägend. Wir freuen uns, erneut die Segel setzen zu können – diesmal zu viert!
IMG_0262

Benjamin Reul, Bj. 86, Masch.-Ingenieur in der Forschung, segelt begeistert seit seiner Kindheit. Zuerst nur in den Ferien in den Niederlanden auf offenen Wander-Falken, später schafft er auch den Sprung auf größere Schiffe. Die erste wirkliche Segelreise, Hand-Gegen-Koje, war geprägt durch den Verlust des Mastes vor den Kanalinseln. Der Skipper überzeugte Ben jedoch durch seine Lebenseinstellung „tu es“, dass der erste Bootskauf nicht lange auf sich warten ließ. Damit starteten lange Winter des Refits und noch längere Sommer des Fahrtensegelns.DSC_6805
Stephanie Forge, Bj. 82, wiss. Mitarbeiterin im Fachbereich Musik, mag zwar Wind, doch als überzeugte Surferin waren ihr Segler immer suspekt, halt die langsamen, meist alten. Doch als sich das Segelboot auf der ersten Ijselmeerüberquerung bei Sonnenuntergang als Reisevehikel entpuppte, welches leise, stetig und gemütlich einem ein Leben draußen ermöglicht, war auch ihre Begeisterung für das Lebensgefühl Segeln geboren. IMG_0160

 Javik, Bj. 2013, zeigte uns mit seiner Geburt wie wichtig es ist die Zeit, die man zusammen hat, zu genießen. Javik fiel wenige Tage nach der Geburt ins Koma. Drei Monate dauerte die Zitterpartie bis alle in Frage kommende Diagnoseergebnisse abgeschlossen waren, alle waren negativ. Unser Sohn war inzwischen wieder aufgewacht und zeigte keine bleibenden Anzeichen, dennoch waren die Wochen durch Krankenhaus, Arzt und Krankengymnastik bestimmt. Angst, tiefe Wunden und Ungewissheit lähmten uns. Unsere damalige Entscheidung, mit dem Kleinen den Sommer auf einem Segelboot auf der Ostsee zu verbringen, war die beste Therapie für uns drei. Uns hat das Segeln ermöglicht, den Alltag mit all seinen Sorgen hinter uns zu lassen, neue Kraft zu schöpfen und neues Vertrauen ins Leben und Javik zu fassen.

 Junus, Bj. 2016, ist die jüngste Verstärkung unserer Crew. Bisher ein sehr angenehmer Mitbewohner, der viel schläft, aber wenn wach, viel getragen werden möchte.

2 thoughts on “Crew

  1. Hi Steffi wünschen euch eine gute Fahrt, bleibt gesund. Hatten noch versucht uns von euch zu verabschieden; leider konnten wir euch nicht erreichen. Liebe grüße Dieter und Annemarie

Kommentar verfassen